17. Kunst- und Weihnachtsmarkt

Der Kunst- und Weihnachtsmarkt geht in seine 17. Auflage. Einst aus der charmanten Idee von Aktiven  der örtlichen Kunstwelt, des Heimat- und Bürger-vereins und des Vereins Kur und Touristik ist dieser etwas andere Markt inzwischen zu einen Besuchermagnet für Besucher von nah und fern geworden. Auch in diesem Jahr wird es in Kurpark und im ehemaligen Kurmittelhaus  jede Menge Attraktionen geben. Allein im Außenbereich haben zahlreiche Vereine und Gruppierungen ihre Teilnahme angemeldet. Ein besonderer Dank gilt hier dem Hause Maranatha, das nicht nur das Gelände und die Gebäude zur Verfügung stellt, sondern sich auch darüber hinaus mit viel Elan im Marktgeschehen engagiert. Die Freunde des Thermalbades e.V. werden im Freibad aktiv sein und haben sich einiges einfallen lassen. Highlight ist dabei der Auftritt des bekannten Damen Gesangtrios COCAJINE von 15 – 16.00 Uhr. Auch wird es wieder eine reiche Kaffeetafel geben sowie Wein und Schnittchen und Umkleidekabinen werden zum Adventskalender umfunktioniert.

Der Markt wird am Samstag, 1. Dezember, um 15 Uhr eröffnet, und am Sonntag geht es um 11.00 Uhr weiter. Auch in diesem Jahr werden große, beleuchtete Skulpturen des Bad Bodendorfer Künstlers Reinhold Steinborn auf der Kurparkwiese wieder für optische Stimmung sorgen. Am Abend können die Besucher im alten Kurmittelhaus „Kunst und Kunsthandwerk bei Nacht“ erleben. Etwa 20 Kunstschaffende werden das nostalgische Gebäude mit weihnachtlichem Glanz erfüllen. Individuell gestaltete Räume zeigen die Handschrift der einzelnen Künstler und sicherlich findet man hier das ganz besondere Geschenk für besondere Menschen.

Die Schaubudenstraße bietet auch diesmal jede Menge Attraktionen. Sonntag ab  14.30 Uhr erfreut das Blasorchester St. Sebastianus mit einem weihnachtlichen Platzkonzert. Natürlich gibt es auch wieder Märchenstunden mit Puppenspieler Günther Lawrenz und Hund „Flocki“, wiederum verstärkt durch Hase „Möhre“ für die kleinen aber auch großen Marktbesucher und zwar am Samstag cá. 16.15 Uhr und Sonntag etwa um 14.30 Uhr und um 16.30 Uhr im Märchenzimmer des Kurmittelhauses. Als Novum kann man sich diesmal auf Weihnachtsgeschichten auf Bodendorfer Platt, vorgetragen von Reinhold Steinborn, an beiden Tagen jeweils um 17.00 Uhr in der Trinkhalle freuen. Der Nikolaus hat sich für Sonntagnachmittag 15.00 Uhr angekündigt. Die Ponys vom Schwanenteich stehen am Sonntag von 14 bis16.00 Uhr zum Reiten bereit.

Groß wird wiederum das Angebot um „Essen und Trinken“ sein, so dass die Küche zu Hause getrost kalt bleiben kann. . Das Technikmuseum ist geöffnet, und Interessierte können erleben, wie einst Kohlensäure aus der St. Josef-Quelle verflüssigt und abgefüllt wurde. Natürlich können sich die Marktbesucher in der Trinkhalle mit einem Becher des Bad Bodendorfer Heilwassers „St. Josef Sprudel“ stärken.

Der Heimat- und Bürgerverein mit dem, der Kunstkreis  „Bad Bodendorf kreativ“, die Vereine „Freunde des Thermalfreibades“, sowie das Haus Maranatha als Hausherr des vorweihnachtlichen Schauplatzes freuen sich auf ihre Besucher.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wir verwenden Google Analytics (Cookies) und Wordpress-PIWIK-Statistik um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Sie dem zu.