Reformationstag

Anlässlich der Reformation der Kirche durch Martin Luther feiern in Deutschland evangelische Christen den Reformationstag am 31. Oktober.reformationstag

Ursprünge des Reformationstags

Den Grundstein für den Reformationstag legte Martin Luther mit seinem Denken und Glauben. Bei seinem Thesenanschlag in Wittenberg brachte er das Thema Ablass und Buße zur Sprache. Er widersprach darin der Kirche, die Geld als Ablass forderte, um von der Sünde erlöst zu werden. Angeblich habe Luther seine Thesen in Briefen an die geistlichen Würdenträger des Reiches geschickt. Als er darauf keine Reaktion erhielt, soll er die 95 Thesen 1517 an die Schlosskirche zu Wittenberg angeschlagen haben. Luthers Wirken führte letztendlich nicht nur zu einer Reformation, sondern auch, entgegen seiner Absicht, zu einer Kirchspaltung. Der Reformationstag als Feiertag am 31. Oktober setzte sich erst 1667 auf Initiative von Kurfürst Johann Georg II. von Sachsen durch.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


19 + vier =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.