Holpriger zweiter Spieltag

Holprig begann der zweite Spieltag der Verbandsliga im Minigolf am 27. Mai 2018 in Bad Kreuznach. Der Bahnenpächter hatte zum Training am Samstag, gegen die Vorgabe des Verbandes, den Platz nicht für Publikumsspieler gesperrt. Erschwerte dies doch das notwendige Training ungemein. Nach Protest aller Gastmannschaften wurde vereinbart, den Start am Spieltag von 9 auf 10 Uhr zu verschieben, damit das ein oder andere noch ausprobiert werden konnte. Die Spieler des MGC Bad Bodendorf waren mit dem Vorhaben angereist, Wiedergutmachung für die Heimschlappe zu betreiben. Bei herrlichem Wetter ging dann die erste Startgruppe pünktlich auf die Anlage. Nach der ersten von vier zu spielenden Runden trat bei den Bodendorfer große Ernüchterung ein. Lag man nach einem verkorksten Durchgang nur auf dem dritten Platz. Anschließend kämpfte man sich bis auf drei Schlag an die auf Platz zwei liegenden Mainzer heran. In der letzten Runde drehten diese jedoch enorm auf und ließen dem MGC keine Chance auf Verbesserung. Am Ende siegte die Heimmannschaft mit deutlichem Abstand. Bei den Bodendorfer zeigte Markus Zender eine gute Leistung und belegte an diesem Tag in der Einzelwertung Platz vier. Auch „Neuling“ Oliver Frings bot wieder eine hervorragende Vorstellung. Bei seinem erst zweiten Mannschaftseinsatz war er erneut zweitbester Bodendorfer und wurde damit Tagessiebter.
Im Einzelnen spielten:
Markus Zender 120 Schlag, Oliver Frings 127 Schlag, Manfred Stock 133 Schlag, Andreas Heuser 138 Schlag, Hans Reisdorff und Thomas Stock jeweils 140 Schlag.

Interessenten seien auf die Internetseite www.minigolf-club-bb.de verwiesen.

Edi Rankel
Pressewart

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wir verwenden Google Analytics (Cookies) und Wordpress-PIWIK-Statistik um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Sie dem zu.