Musikprojekt der Grundschule St. Sebastianus wird gesponsert

Bad Bodendorfer Unternehmen unterstützen den „musikalischen Führerschein“

Die Rheinische Philharmonie verleiht in einem speziellen Musik-Projekt den musikalischen Führerschein an musikinteressierte Viertklässler der Region in und um Koblenz.

Innerhalb eines Schuljahres lernen die Schüler die Musiker persönlich kennen, erleben die tägliche Arbeit eines Orchesters bei den Proben im historischen Görreshaus und besuchen ein Kinder- und Jugendkonzert. In insgesamt vier Modulen werden die Schülerinnen und Schüler Schritt für Schritt an die Welt der klassischen Musik herangeführt und lernen ein klassisches Orchester hautnah kennen.

Dieses Musikprojekt unterstützen die Bad Bodendorfer Unternehmen mit einem finanziellen Zuschuss von 200 Euro. Die Leiterin der Grundschule Claudia Mercer und die engagierte Musiklehrerin Manuela Bauer hatten sich für Ihre Grundschule stark gemacht und waren also überglücklich, dass die Grundschule aus Bad Bodendorf zu den wenigen glücklichen Schulen gehörte, die an diesem Projekt nun teilnehmen dürfen. Da die finanziellen Mittel der Grundschule sehr begrenzt sind, war schnell klar, dass das Projekt ohne externe Unterstützung nicht stattfinden könnte. Alleine für die Fahrtkosten fallen sehr hohe Kosten an, denn alle Module finden in Koblenz statt.

Bedingt durch die Corona-Situation konnte für die Viertklässler nur noch ein Termin im März stattfinden: Die Kinder erlebten eine Orchesterprobe mit der kompletten Besetzung, konnten selber verschiedene Instrumente ausprobieren. Sie lernten die unterschiedlichen Instrumentengruppen kennen und konnten unter musik-pädagogischer Anleitung auch erste Erfahrungen mit dem Taktstock machen. „Das war für alle ein großartiger Tag“, so Manuela Bauer, die die Kinder an diesem Tag nach Koblenz begleitete. „Ohne die Unterstützung der Unternehmer hätte dieser Tag nicht stattfinden können, daher sind wir sehr dankbar für die Spende“, so Claudia Mercer im Gespräch.

Die restlichen Termine sind nun leider auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Die Schulleitung ist zuversichtlich, dass die Workshops im kommenden Schuljahr fortgesetzt werden. Der Unternehmerverein wird die weitere Entwicklung verfolgen und drückt die Daumen für einen erfolgreichen Verlauf.

Die Übergabe der Spende fand schon im Februar statt, es war große Freude bei allen Beteiligten. Das Foto zeigt Hans-Otto Schade (Vorsitzender) und Karl Hanenberg (Schriftführer) zusammen mit Claudia Mercer (Schul-Leiterin) und Manuela Bauer (Musik-Lehrerin) mit einigen der Viertklässler.

 

Das Bild zeigt (von links nach rechts) Hans-Otto Schade, Manuela Bauer, Claudia Mercer, Karl Hanenberg mit den Grundschulkindern bei der Spendenübergabe.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


5 × 3 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir verwenden Google Analytics (Cookies) und Wordpress-PIWIK-Statistik um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Sie dem zu.