Taizé-Gebet mit „tonART“

Der Singgruppe „tonART“ gestaltet am Freitag, 29. November, um 20 Uhr in der Kirche St. Sebastianus in Bad Bodendorf ein Taizé-Gebet zur Einstimmung auf die bevorstehende Adventszeit.

Die Besonderheit des Taizé-Gebets liegt in den langanhaltenden, sich wiederholenden Gesängen, die dabei so einfach und eingängig sind, dass jeder diese schon nach wenigem Zuhören mitsingen kann. Die besondere Atmosphäre in der Kirche, die nur durch Kerzen erleuchtet wird, sowie die vorgetragenen Texte und Gebete laden zur Ruhe und Besinnung ein.

Unterstützt wird der Chor dabei durch Orgel und Soloinstrumente wie Querflöte (Manuela Bauer) und Klarinette (Ruth Pütz). Die Gesamtleitung und Orgelbegleitung übernimmt Thomas Portugall. In Anschluss findet bei Gebäck und Tee ein gemütliches Beisammensein im Pfarrheim statt.

Jeder ist eingeladen, in der nur von Kerzenlicht erleuchteten Kirche zur Ruhe zu kommen und sich auf die Adventszeit einzustimmen, denn: ‚Das Gebet ist eine ungebrochene Macht, die im Menschen wirkt und ihn durchformt. Wer Christus nachfolgt, bleibt gleichzeitig Gott und den Menschen nahe, er trennt nicht zwischen Gebet und mitmenschlicher Solidarität.‘ (Frere Roger, Gründer der Taizé-Gemeinschaft).

Die Singgruppe „tonART“ trifft sich einmal im Monat zur Probe von neuem geistlichen Lied und Taizé-Liedern im Pfarrheim Bad Bodendorf.

Neue Sänger/innen sind jederzeit herzlich willkommen. Die nächste Probe findet am 13. Januar um 19.30 Uhr im Pfarrheim in Bad Bodendorf statt, der nächste Auftritt zur Nacht der offenen Kirche am 7. Dezember (20.30 Uhr) in St. Peter, Sinzig. Weitere Infos unter etportugall@aol.com.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Wir verwenden Google Analytics (Cookies) und Wordpress-PIWIK-Statistik um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Sie dem zu.